Search blog.co.uk

  • Digitale Zahnklinik bei uns

    Hallo und grüsst Euch auf meinem Blog! Wie geht’s Euch? Ich hoffe alle habt euch erholt, wir hatten ja sogar mehrere lange Wochenenden in den letzten Monaten, da gab es auch Muttertag, wie ich in meinem letzten Beitrag darüber auch schon berichtet habe.

    Es gibt noch ein paar Wochen bis zum Ende des Schuljahrs, mein kleiner Sohn ist schon völlig aufgeregt, da er gleich nach dem Beginn der Sommerferien zu seinen Grosseltern fahren wird. Er wird dort ein paar Wochen verbringen, bis wir auf Urlaub fahren werden. Mein Mann muss sich ja auch viel im Büro arbeiten, und seit einigen Tagen gibt es bei uns an der Zahnklinik auch vieles zu tun.

    Wir haben ja unser Dental-Labor entwickelt, alle die Prozesse zur Behandlungen sind schon völlig digital ausgeführt. Dass heisst, dass die gewöhnliche, traditionelle und manuelle Modellierungsmethoden sind schon ja alle Geschichte, die Modelle werden schon in einem 3D-Software auf dem Rechner erstellt und dann auch digital produziert. Was heisst das eigentlich, digital zu produzieren? Es gibt numerische Fertigungsmethoden mit CNC-Maschinen und 3D-Drucker in der Zahntechnik, die vom 3D-Modell eine Geometrie erstellen können. So sind die ortodentischen Modelle immer pünktlich und schnell, da geht die Arbeit auch viel einfacher. Natürlich müssen wir uns noch an die neue Technologie der digitalen Dentaltechnik gewöhnen, aber es ist wirklich interessant.

    Ich wünsche Euch eine wunderschöne Woche, in einigen Tagen werde ich mich wieder mit einem neuen Artikel melden! Mach’s gut!

  • Was weisst ihr über die Ursprünge des Muttertages?

    Hallo und grüsst Euch schon wieder! Ich bin zurück, diesmal hat es gar nicht so lange gedauert, bis ich mich seit dem letzten Mal mit einem neuen Beitrag melde, wie ich es Euch früher versprochen habe! Der Frühling ist schon wirklich hier, die Blume blühen, der Wald ist ja auchvoll von Knospen und wir haben auch welche wunderschöne Feiertage gehabt. Denkt an den Ostern, aber eben gestern haben wir auch den Muttertag gefeiert, es war wirklich schön!

    Aber wartet mal ein bisschen, weisst ihr eigentlich etwas über die Ursprünge des Muttertages? Dann lass mich mal einige Sachen mitteilen, die ich gelesen habe. Die Ursprünge des Muttertags liegen jedoch in der amerikanischen Frauenbewegung. 1865 versuchte Ann Maria Reeves Jarwis eine Mütterbewegung namens Mothers Friendships Day zu gründen. Sie organisierte Meetings, auf denen sich Mütter zu aktuellen Fragen austauschen konnten. Die lange Anfangsgeschichte wurde 1914 offiziell. In diesem Jahr wurde der Muttertag zum ersten Mal als nationaler Feiertag in den USA begangen.

    Ehrlich gesagt, habe ich es früher gar nicht gewusst, dass die ganze Tradition aus der USA kommt. Ich glaubte, dass es ein echt deutsches Fest ist, und die anderen haben es nur kopiert. Abe rich weiss schon, dass ich ganz falsch war, vielleicht habt ihr heute auch welche neue Informationen bekommen. Mein Mann hat aetwas wirklich besondere seiner Mutti gemacht, er hat selbst welche schöne Schmuckstücke mit dem rechner entworfen und 3D modeliert, und danach im Büro mit der Hilfe des 3D-Druckers auch digital gefertigt. Die sahen wirklich atemberaubend aus, seine Mutti war auch völlig übberrascht!

    Ich hoffe, dass ihr auch sowohl die Osterwochenende als auch den Muttertag wunderschön verbracht habt, und wenn ihr in Österreich wohnt, habt ihr auch einen Nationalfeiertag am ersten Mai gehabt, so konntet ihr euch auch in der Mitte ein bisschen auszuruhen, mach’s gut! Bald kommt auch Pfingsten, da werden wir auch eine schöne lange Wochenende haben!

  • Hallo schon wieder!

    Ich bin’s schon wieder, obwohl ihr wahrscheinlich schon über mich und meinen Blog vergessen habt. Ihr habt ja recht, ich habe ja kein Wort geschrieben und einfach eine längere Pause gemacht. Ich musste aber so tun. Über persönliche Tragedien wollte ich gar nicht schreiben, mein Leben hat sich aber 180 Grad gedreht und ich muss mich wirklich bemühen um alle die Sachen erledigen zu können. Und es ist gar nicht einfach, besonders wenn du dich noch um deinen kleinen Sohn kümmern sollst. Und natürlich soll man ja auch arbeiten und Geld verdienen, obwohl zur Zeit ich am liebsten alleine sein möchte.

    Ich weiss, immer die alte Geschichte, ich beschwerde mich immer wegen etwas. Bin ich pessimistisch? Meiner Meinung nach nich so sehr, vielleicht bin ich introvertiert aber gar nicht antisozial oder depressiv. Hoffentlich werde ich in einigen Wochen schon wieder lächeln, jetzt fühle ich mich aber nicht so gut.
    Und natürlich kommt immer ein nächstes Problem nach dem ersten. Es ist immer so bei mir. Ich muss mich immer schon für den nächsten Unfall vorbereiten, wenn etwas schlechtes passiert. Ich bin schon aber ab und zu daran angewöhnt. Der einzige, wer mich inspirieren und motivieren kann ist mein kleiner. Er ist so süss, er ähnelt wirklich an seinem Vater. Es tut mir wirklich leid, das ser seinen Vater nicht gekannt hat. Sein Stiefvater ist der beste Mann auf dem Erde, irgendwie kommen die beiden aber nicht so gut aus. Vielleicht wenn er ein bisschen alter wird.

    Nach dem Unfall vorige Woche habe ich spät in der Nacht starkes Zahnschmerzen gehabt. Nicht das Schmerzen die alle kennen, es war wirklich stark und intensive, ich konnet gar nicht einschlafen, obwohl ich mehrere Tabletten eingenommen habe. Verschiedene Knochen- und Zahnersetzungen werden heutzutage weltweit oft mit der Hilfe des 3D Druckens ausgeführt, die numerische Fertigungsmethoden unterstützen ja schon seit mehreren Jahren die Arbeit der Zahntechniker. Zahnklemmen werden auch durch dieses prozess erstellt, sowie verschiedene 3D Modelle für einen pünktlichen Knochenergänzung. Ich habe Angst vor dem Zahnarzt, so besuche ich ihn wirklich nu rim Notfall. Dies war aber echt die Situation. Beim Anrifen habe schon Angst gehabt. Ich habe mit der Assistentin ein Termin für übermorgen besprochen, hoffentlich wird es einwandfrei gehen und es wird kein schrecklichen Erlebnis sein. Bitte den Daumen drücken!

  • Die meisten Schönheitseingriffen können sich die meisten Hausfrauen schon leisten...wirklich?

    Chrirgische Schönheitseingriffe sind kein Luxus mehr: die meisten Schönheitseingriffe können sich die meisten Hausfrauen schon leisten. Natürlich sind diese Operationen auch bis heute auch als ein Statussymbol anerkannt, aber nicht mehr das Symbol der obersten Kreise.

    Da immer mehrere Frauen und derzeit auch schon viele Männer diese Lösungen in Anspruch nehmen, wurden die Preise immer niedriger. Heutzutage wollen schon alle fitt und gesund aussehen, und das ist für immer mehrere Leute erreichbar.
    Es zeigt sich, wie eine bestimmte Ästhetik der Machbarkeit und machbaren Verschönerung normativ wirkt: Alle wollen sportiv und gut aussehen, weil sie es als schön empfinden und weil sie es können. Versuchen sie es nicht, provozieren sie nämlich die Frage, warum sie das Machbare nicht unternehmen, sondern sich «gehen» lassen.

    Man muss aber nicht nur sportlich und gesund sein, sondern vor allem gesund und sportlich aussehen. Das «Schneller - Höher - Weiter» ist nicht von einem «Schneller - Schöner - Geiler» zu trennen. Die Selbststilisierung der Topathleten im 100-Meter-Sprint oder der Aufstieg des Beachvolleyballs zur olympischen Sportart belegen diese Tendenz.

    Die Ästhetik machbarer Schönheit ist nicht von der Industrialisierung idealer Körperbilder zu trennen. Immer mehr Menschen versuchen sie nachzuahmen, durch Bodybuilding im weitesten Sinne, aber auch durch die boomende plastische Chirurgie und Doping. Der schöne Körper realisiert scheinbar endlich den Traum vom eigenen Selbst, sobald wir unsere Einbildungen von idealer Schönheit am eigenen Körper technologisch umzusetzen vermögen.
    "Schönheit soll kein Luxus mehr sein, sondern eine ganz selbstverständliche Möglichkeit für alle. Bei dieser Art der plastischen Chirurgie wird nicht nur die Brust vergrößert, sondern das Gewebe auch in der Umgebung des Busens gestrafft, was insgesamt ein jugendlicheres Aussehen bewirkt."
    (Die Anzeige stammt von "Deutscher Ärzte Service".)

    Während Patienten aus der „Szene“ bewusst Grenzen überschreiten wollten, wiesen andere Patienten eine verzerrte Selbstwahrnehmung auf. So gebe es extrem dünne Menschen, die eine Fettabsaugung verlangten. Eine Operation würde nie wirklich zufriedengestellt. Ihnen würde eine Psychotherapie eher weiterhelfen. Aber auch in anderen Fällen hat der Schönheitschirurg schon mit Psychotherapeuten zusammengearbeitet. „Ich habe schon einige Male jungen Müttern zu einer begleitenden Psychotherapie geraten, weil sie nicht nur unter einer hängenden Brust, sondern auch unter Depressionen litten.“ Sagt ein berühmter plastischer Chirurg.

    Habt ihr vielleicht welche Erfahrungen im Thema plastische Chirurgie? Ich bin wirklich neugierig, weil ich mich zur Zeit mit dem Gedanken einer Bruststraffung beschaeftige...

  • Frisuren für den Sommer

    Hallo! Grüsst euch auf meinem Schönheitsblog! Es war schon ein uralter Traum von mir einen Blog zu startet, abre bis jetzt könnte ich es nicht schaffen weil ich keine Zeit dafür wegen meines Jobs gehabt hatte. Aber jetzt! Ich arbeite von zu Hause, mein kleiner Sohn geht shcon in den Kindergarten, kann ich endlich um meinen Blog kümmern.
    In dem ersten Eintrag werde ich in bisschen egoistisch sein, weil es um mein eigenes Willen gehen wird. Ich brauche eine neue Frisur. Ich brauche jeden Sommer eine neue. Mit dem Frühjahrm und dem Beginn des Sommers beginnt für mich immer ein neues Leben, ich muss mein Look auch erneuern. Ich möchte aber immer modisch aussehen, so heute handelt es sich um die Trendfriuren des Sommers.
    Obwohl man das Gefühl haben könnte, das es im Sommer lieber die kurze Frisuren dominieren, ist es ganz anders dieses Jahr: eins werden Sie für die neuen Sommerfrisuren nicht brauchen: eine Schere. Die Stylisten lieben langes Haar in allen Varianten.
    Entweder streng gegelt, raffiniert gewellt oder extrem toupiert, die Stylisten lieben diesen Sommer lange Haare in allen Varianten. Wir zeigen die hippsten Haar-Styles der neuen Saison, direkt aus Manhattan.

    Zum Schluss zeige ich euch mein Liebling; ich habe auch ein tolles Tutorial dazu gefunden. Ich glaube die sieht wirklich schön und weiblich aus, ich hoffe mein Friseur kann es schaffen, etwas ähnliches zu schneiden.
    Also, der wilde Romance.
    Wild Romance: Die schönste Ergänzung zu den zarten neuen Volantskleidern: ein lockerer Seitenzopf mit tiefem Scheitel.
    Styling: Wer keine Naturwellen hat, sprüht zuerst ein Lockenspray ins feuchte Haar und trocknet es mit einem Diffuser-Aufsatz. Danach etwas Stylingcreme einkneten. Nun einen tiefen Seitenscheitel ziehen und das Haar im Nacken zum Zopf binden. Diesen locker verdrehen, von den Spitzen aus die Längen leicht toupieren. Zum Schluss mit den Fingerkuppen die Haaransätze auflockern.
    Was ist eure Liebligsfrisur für den Sommer? Meiner Meinung nach sind die einfachen, leicht stylebare Typen besser, was gefällt euch am meisten?

Footer:

The content of this website belongs to a private person, blog.co.uk is not responsible for the content of this website.

"Integrate the javascript code between and : Integrate the javascript code in the part :